Santorin Reiseberichte
 ›› Santorin Startseite  ›› Santorin Blog Startseite   ›› alle Reiseangebote   ›› mit Frühstück   ›› mit Halbpension   ›› mit all inclusive

Santorin Blog Suche


Santorin Artikel

Wandern auf Santorin – von Pyrgos nach Kamari

Von Santorin Redaktion | 27.Juni 2011

Wanderung von Pyrgos über den Profitis Ilias und Alt-Thera nach Kamari oder Perissa – die wohl schönste Wanderung abseits des Kraterrandes führt auf Santorin vom Binnendorf Pyrgos in 250 m Höhe zunächst auf den Profitis Ilias hinauf, den höchsten Gipfel der Insel (560 m). Danach geht es schattenlos hinunter bis zu dem Felsrücken, auf dem die Ausgrabungen des antiken Thera liegen. Danach kann man wahlweise in die Badeorte Kamari oder Perissa hinunter wandern. Die reine Gehzeit beträgt etwa 150-200 Minuten. Feste Schuhe und eine Kopfbedeckung sind unabdingbar. Eine Erfrischungsmöglichkeit besteht vor dem Eingang zu den Ausgrabungen von Alt-Thera an einer Getränke- und Imbissbude.

Von Pirgos aus folgt man zunächst der Asphaltstraße hinauf auf den Profitis Ilias. Nach etwa 700 m steht linkerhand eine Holztafel mit der griechischen Aufschrift Profitis Ilias. Kurz darauf folgt eine rot-weiße Wanderwegmarkierung mit der Ziffer 1. Etwa 200 m vor dem Kloster endet der Wanderpfad wieder auf der Asphaltstraße. Ihr folgt man bis zum Tor zur Antennenanlage auf dem Gipfel. Unmittelbar vor dem Zaun beginnt dann wieder der rot-weiß markierte Wanderweg 1, der sich über weitgehend nackten Fels zu den Ausgrabungen hinunter schlängelt. Unmittelbar vom Rondell vor den Ausgrabungen führt ein ausgeschildeter Wanderweg an der Felskapelle Panagia tis Katefianis vorbei hinunter nach Perissa.

Um nach Kamari zu kommen, folgt man zunächst der Asphaltstraße abwärts. In der dritten Rechtskurve setzt dann der Pfad hinunter nach Kamari an, der auch die schöne Höhlenkirche Zoodochos Pigi passiert.

Beitrag aus: Wandern auf Santorin | Ihr Kommentar »


...gehe weiter zu:

« | Santorin Blog Startseite | »

Kommentare